LED Einbauleuchten: LED oder Halogen?

Es steht außer Frage, dass Einbauleuchten eine schicke und dennoch effektive Lösung für Räumlichkeiten von Bad bis Küche sind. Dennoch stellt sich vielen die Frage, ob Sie lieber auf LED Einbauleuchten setzen oder doch lieber Halogenlampen wählen sollte. Wir stellen Ihnen beide Optionen vor.

Halogenlampen

Im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen punkten Halogenleuchten mit einer doppelt so langen Lebensdauer. Zudem haben sie einen wesentlich niedrigeren Stromverbrauch und sind in den meisten Fällen dimmbar, sodass Sie mit Halogenleuchten eine angenehme Atmosphäre im Raum schaffen.
Beliebt sind Halogenlampen vor allem, weil sie eine sehr naturgetreue Farbwiedergabe haben und somit sehr angenehmes Licht spenden.

Allerdings haben sie im Vergleich zu LED-Lampen einen sehr hohen Stromverbrauch. Hinzu kommt, dass Halogenleuchten eine hohe Wärmeentwicklung haben.

LED

Nicht ohne Grund werden immer mehr LED-Einbauleuchten gekauft. Viele steigen inzwischen von Halogenleuchten auf LED um, denn die vielen Vorteile überzeugen. Ihre Lebensdauer übertrifft die herkömmlicher Glühbirnen um ein Vielfaches, sodass die hohen Anschaffungskosten sich in den meisten Fällen lohnen. Der Energieverbrauch ist zudem sehr niedrig. Durch die nicht-herkömmliche Funktionsweise entsteht auch keine zusätzliche Wärme.

Bei dem Kauf neuer LED-Leuchten sollten Sie jedoch berücksichtigen, dass viele günstige Produkte eine sehr unangenehme und sichtbare billige Farbwiedergabe haben. Deshalb sollten Sie bei einer Anschaffung momentan noch etwas mehr Geld in die Hand nehmen.
Die Entsorgung gestaltet sich derzeit auch noch etwas schwierig, denn LEDs enthalten sogenannte Seltene Erden und müssen an speziellen Sammelstellen entsorgt werden.

Insgesamt sind beide Optionen sparsamer und ansprechender als herkömmliche Glühlampen. LED-Leuchten werden jedoch konstant optimiert, während die meisten Halogenleuchten vermutlich in naher Zukunft vom Markt verschwinden werden – ebenso wie ihre Vorgänger.